Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FOKUS: ZUKUNFT. UNSER LEBEN 2050. | 10-jährige Jubiläumsveranstaltung

8. Februar 17:00 Uhr

Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050. (Bild: KIT)

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Vortrags- und Diskussionsreihe “Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050.” lädt das Fraunhofer ISI am 8. Februar ab 17 Uhr zum Sektempfang und einem Dialog über die Ernährung der Zukunft ein.

Zur kostenfreien Anmeldung.

Seit 2014 lädt der Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement Studierende und weitere Interessierte zu öffentlichen Veranstaltungen ein. Ziel ist es, Zukunftsthemen und Zukunftstechnologien frühzeitig zu diskutieren und Referierende aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zum Gespräch zu bitten. Das ermöglicht einen ganzheitlichen sowie inter- und transdisziplinären Blick auf die jeweiligen Themen.

Gemeinsam mit dem Publikum, das sich aus Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und öffentlicher Verwaltung sowie interessierten Laien zusammensetzt, möchte das Fraunhofer ISI derzeitige und anstehende Entwicklungen und Innovationen diskutieren sowie über visionäre, realistische und wünschenswerte Zukünfte sprechen. Auch derzeitige Pfadabhängigkeiten einerseits und konkrete Handlungsstrategien, wie wir zu einem wünschenswerten Zukunftsszenario kommen, andererseits sind Gegenstand der Debatten.

Zum Auftakt in das Jubiläumsjahr der Vortrags- und Diskussionsreihe “Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050.” lädt das Fraunhofer ISI am Donnerstag, den 8. Februar 2024, ab 17:00 Uhr zum Sektempfang ins TRIANGEL ein. Sowohl ehemaligen als auch neuen Gästen und Referierenden wird die Möglichkeit gegeben, zusammenzukommen, sich kennenzulernen und über die vergangenen Themen der letzten 10 Jahre zu diskutieren.

Ein großes Poster mit einem Zeitstrahl wird den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit geben, auf eine Zeitreise zu gehen. Alle Themen der letzten Jahre werden hier mit prägnanten Aussagen und Informationen zusammengetragen. Ein QR-Code führt zu den jeweiligen Folien einer Diashow, die weitere Informationen zu den vergangenen Veranstaltungen beinhaltet.

Zeitgleich wird die oben erwähnte Diashow auf den Monitoren des TRIANGEL durchlaufen. Hier werden die damaligen Referierenden mit ihren Hauptaussagen gezeigt, das Thema in den zeitgeschichtlichen Kontext eingeordnet und derzeitige Forschungsprojekte aus dem Fraunhofer ISI und dem KIT gezeigt. Die auch noch heute fortbestehende Relevanz der damaligen Themen wird durch die jetzigen Projekte deutlich; auch die Entwicklungsschritte werden sichtbar.

Future of Food:
Ernährung der Zukunft zwischen Hunger, Innovation und (De-)Regulierung

Die weltweite Bevölkerung wächst stetig und damit wachsen auch die Herausforderungen im Bereich der Ernährung. Der voranschreitende Klimawandel verschärft die Situation zusätzlich. Extreme Wetterereignisse wie Hitzewellen und Dürren gehen damit einher und führen vermehrt zu Ernteausfällen. Ernährungssicherheit rückt in den Mittelpunkt. Wie können wir vor dem Hintergrund von Klimawandel, Bevölkerungswachstum und steigendem Wohlstand das zweite nachhaltige Entwicklungsziel der UN erreichen und sicherstellen, dass jeder Mensch auf der Welt ausreichend Nahrung erhält, ohne dabei unsere Ressourcen zu erschöpfen oder die Umwelt zu belasten? Welche Lebensmittel brauchen wir als Grundversorgung, welche Lebensmittel gelten in Zukunft evtl. als Luxusgüter?

Sowohl Landwirtschaft als auch Lebensmittelindustrie bringen zahlreiche Innovationen hervor. Eine Möglichkeit besteht in der Genmanipulation von Nahrungsmitteln, um diese resilienter zu machen und damit den Ernteerfolg zu sichern. Neueste Erfolge im Bereich der Gentechnik versprechen dabei bereits durch minimale Eingriffe ins Genom beachtliche Veränderungen erzielen zu können. Ein anderes Beispiel ist die fortschreitende Nutzung digitaler Technologien in der Landwirtschaft, um Flächen effizienter zu bewirtschaften. Gleichzeitig gibt es in der (deutschen) Gesellschaft derzeit ein Umdenken; eine steigende Anzahl von Menschen ernähren sich vermehrt pflanzlich. 2022 haben die Deutschen so wenig Fleisch gegessen wie seit über 30 Jahren nicht. Auch drängen alternative Proteinquellen wie Insekten, pflanzliche Fleischersatzprodukte oder auch kultiviertes Fleisch auf den Markt.

Welche Auswirkungen haben die großen Herausforderungen unserer Zeit auf die zukünftige Ernährungssicherheit und wie können wir uns darauf vorbereiten? Welche Auswirkungen haben technologische Innovationen wie 3D-Druck von Lebensmitteln oder personalisierte Ernährung auf die Zukunft der Ernährung? Nach welchen Prinzipien regulieren wir den Lebensmittelmarkt? Müssen wir diese vor dem Hintergrund der wachsenden Weltbevölkerung überdenken?

Diese und weitere Fragen sollen im anschließenden Dialog mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft sowie den Gästen diskutiert werden.

Referentinnen und Referenten

Grußwort

Univ.-Prof. Dr. Thomas Hirth,  Vizepräsident des KIT

Festrede

Dr.-Ing. Heike Hanagarth, Multi-Aufsichtsrätin, ehem. Vorständin für Technik/Umwelt Deutsche Bahn AG

Einführungsvortrag

Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl,
Inhaberin des Lehrstuhls für Innovations- und TechnologieManagement, KIT und Institutsleiterin, Fraunhofer ISI

Impulsvorträge & Diskussion

Marc Galley und Daniel Trippe, Co-Gründer, Vertical Farm Tech GmbH

Helena Keller, Teamleiterin Corporate Responsibility, Schwarz Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG

Dr. Bärbel Hüsing, Projektleiterin Comptence Center Neue Technologien, Fraunhofer ISI

Lea Fließ, Geschäftsführerin, Forum Moderne Landwirtschaft e.V.

Moderation

Dr. Malte Busch, Fraunhofer ISI

Kostenlos

Veranstalter


Veranstaltungsort


Nach oben