Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Afterwork-Vortrag | Wie betrifft uns die Anwendung der Abfallhierarchie im alltäglichen Leben?

4. Juli 2023 16:30 Uhr 17:30 Uhr

Im Rahmen der WISSENSWOCHE Umwelt & Ressourcen widmen wir uns beim Afterwork-Vortrag am 04. Juli um 16:30 Uhr den Themen Abfallverwertung und Abfallvermeidung. Es wird erläutert, wie eine effiziente Abfallverwertung dazu beitragen kann, Ressourcen zu schonen und Umweltschäden zu minimieren. Gleichzeitig wird betont, wie wichtig es ist, Abfall von vornherein zu vermeiden, indem wir bewusster konsumieren und recycelbare Materialien bevorzugen. Zusammen können diese Maßnahmen einen nachhaltigeren Umgang mit Abfällen ermöglichen.

Das leitende Thema des Vortrages wird die Abfallbehandlung unter der Berücksichtigung der Abfallhierarchie sein. Der Vortrag behandelt die Themen Abfallverwertung und Abfallvermeidung im Kontext des Kreislaufwirtschaftsgesetzes. Die Referenten betonen die Dringlichkeit dieser Themen angesichts der steigenden anfallenden Abfallmengen der Stadt Karlsruhe und der damit verbundenen Umweltauswirkungen. 

Im Hinblick auf die Abfallverwertung wird erläutert, dass eine effiziente Abfallverwertung einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung und zur Reduzierung von Umweltschäden leisten kann. Durch geeignete Verfahren wie Recycling, Kompostierung und energetische Verwertung kann Abfall in neue Rohstoffe umgewandelt oder zur Energieerzeugung genutzt werden. Es wird aufgezeigt, wie moderne Technologien und Anlagen zur Abfallverwertung eine hochwertige Wiederverwendung von Materialien ermöglichen und den Einsatz von Primärressourcen reduzieren. 

Parallel dazu betonen die Referenten die Bedeutung der Abfallvermeidung als zentrale Säule einer nachhaltigen Abfallbewirtschaftung. Hierbei wird auf die Notwendigkeit hingewiesen, Abfall bereits an der Quelle zu reduzieren, indem wir bewusster konsumieren, auf langlebige und wiederverwendbare Produkte setzen und den Einsatz von Einwegartikeln minimieren. Das Ziel sollte sein, die Produktion von Abfall von vornherein zu vermeiden, um die Belastungen für die Umwelt zu minimieren. 

Im Rahmen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes wird auf die rechtlichen Rahmenbedingungen hingewiesen, die die Grundlage für eine effektive Abfallverwertung und Abfallvermeidung bilden. Das Gesetz fördert die Kreislaufwirtschaft und legt Maßnahmen fest, um Abfall zu reduzieren, zu recyceln und nachhaltig zu verwerten. Es regelt unter anderem die Abfallhierarchie, die Prioritäten bei der Abfallbewirtschaftung setzt, sowie die Pflichten von Herstellern und Betreibern von Abfallwirtschaftsanlagen. 

Speaker

Dominik Harz
Frederik Däubert

Kostenlos kostenlos, solange die Plätze reichen

Veranstalter


Veranstaltungsort


Nach oben