Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Afterwork-Vortrag | Plädoyer für mehr Gütertransport auf den Wasserstraßen

5. Juli 2023 18:30 Uhr 20:00 Uhr

Bild: Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) 

Welche Rolle spielt die Binnenschifffahrt bei der Verkehrswende? Wie kann die Binnenschifffahrt klima- und umweltfreundlicher werden? Professor Christoph Heinzelmann klärt mit uns am 05. Juni von 18:30 – 20 Uhr die wichtigsten Fragen.

Die Binnenschifffahrt kann einen wirkungsvollen Beitrag zur Verkehrswende beim Gütertransport leisten und die bereits heute verbreitet überlasteten Verkehrsträger Straße und Schiene wirkungsvoll entlasten. Allein die Wasserstraßen verfügen deutschlandweit noch über erhebliche freie Kapazitäten. Gütertransporte mit Binnenschiffen sind dabei besonders energieeffizient und ressourcenschonend und damit im Vergleich zu Transporten mit LKW und Bahn per se klima- und umweltfreundlich. 

Voraussetzung für mehr Gütertransport mit Binnenschiffen ist ein zuverlässig funktionierendes Wasserstraßennetz. Hierzu zählt u. a. die Resilienz der Wasserstraßen gegenüber den Folgen des Klimawandels, die absehbar zu einem veränderten Wasserdargebot sowie zu vermehrten und anhaltenden extremen Abflussszenarien führen werden. Besonders kritisch zu bewerten sind langanhaltende und extreme Niedrigwasserperioden. So hat das fünf Monate dauernde Niedrigwasserereignis am Rhein im zweiten Halbjahr 2018 mit teilweise historisch niedrigen Wasserständen zu gravierenden Einschränkungen für die Binnenschifffahrt geführt. 

Der Vortrag richtet sich sowohl an die allgemeine Öffentlichkeit als auch an Fachpublikum. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die aktuellen Forschungsarbeiten der BAW, die darauf abzielen, die Klima- und Umweltfreundlichkeit der Binnenschiffstransporte weiter zu verbessern und die Resilienz der Wasserstraßen gegenüber den Folgen des Klimawandels zu erhöhen.

Referent

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Christoph Heinzelmann ist seit dem Jahr 2005 Leiter der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW). Die BAW ist die wissenschaftliche Beratungs- und Ressortforschungseinrichtung für den Verkehrswasserbau in Deutschland und hat ihren Hauptsitz in Karlsruhe. 

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Christoph Heinzelmann 

Kostenlos kostenlos, solange die Plätze reichen

Veranstalter


Veranstaltungsort


Nach oben